Chrispoh Jakob
Circular Fashion

Finanzierung von Social Start Ups mit Show Case circular.fashion aus Berlin

Christoph Jakob und Benjamin Werner | Jakob & Sozien

Mit herkömmlichen Mitteln können Social Start Ups kaum kommerzielle Finanzierungen erlangen. Doch warum soll ein Social Start Up kein Geld verdienen? Themen des Workshops sind unter anderem die Diskussion dieser und weiterer Fragestellungen, eine Vorstellung von verschiedenen Finanzierungsoptionen für Social Start Ups sowie ein Show Case des Berliner Start Ups circular.fashion.

Der Workshop wird durchgeführt von Christoph Jakob (Partner und Steuerberater) und Benjamin Werner, beide von der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Jakob & Sozien.

Daniela_Mahr_Foto_credit_Annika_Schulz

Deine Vision für eine zukunftsfähige Gesellschaft.
Welche Werkzeuge stehen dir zur Verfügung?

Daniela Mahr | reflecta

Der erste Teil des Workshops zeigt Beispiele von Menschen, die mit ihren Möglichkeiten einen nachhaltigen Beitrag geleistet haben – trotz der Hürden, die ihnen vielleicht im Weg standen. Im zweiten Teil geht es um euch: Welchen Beitrag möchtet ihr leisten und vor welchen Herausforderungen seht ihr euch aktuell? Im dritten Teil nutzen wir die reflecting teams-Methode, um eure Herausforderungen gemeinschaftlich zu lösen (2 Vorhaben und die Herausforderungen werden kurz vorgestellt, danach dreht die Person (oder das Team) sich mit dem Rücken zur Kamera, während wir gemeinschaftlich nach Lösungen und Ideen suchen.). Dabei lernen alle Beteiligten. Zum Abschluss haben wir noch Zeit für ein gemeinsames Resümee und einen Ausblick.

Daniela Mahr ist Philosophin/Soziologin und Gründerin von reflecta. Ihre Schwerpunkte sind nachhaltiges Wirtschaften, neue Formen von Arbeit und gesellschaftlichem Zusammenleben, Identitäts- und Sinnforschung sowie Kulturvermittlung.

Nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweisen

Nida Inkermann und Tobias Kalt

Wo geht‘s lang zum Guten Leben für Alle?

In diesem Workshop wollen wir der Frage nachgehen, warum es so schwierig ist, ein gutes und gerechtes Leben für alle zu verwirklichen, was unsere Wirtschaftsweise damit zu tun hat und wie sich daran etwas ändern ließe. Wir führen ein in das Konzept der imperialen Lebensweise und veranschaulichen anhand dessen, was eine global ungerechte und ökologisch zerstörerische Lebens- und Wirtschaftsweise aufrechterhält. Zusammen mit den Teilnehmenden wollen wir strukturelle Hindernisse sowie Ansatzpunkte für eine Transformation von der imperialen Lebensweise in eine solidarische Zukunft für alle erarbeiten. Dabei thematisieren wir die Konzepte Nachhaltigkeit und Transformation im Kontext gesellschaftlicher Machtstrukturen.

Nilda Inkermann und Tobias Kalt arbeiten in der Politikwissenschaft an der Uni Kassel und als Teil des I.L.A. Kollektivs zu den Themen globale Gerechtigkeit und sozial-ökologische Transformation.

Mehr Kreativität - Journaling, Atem, Bewegung

Bianca Fritz

Was macht uns kreativ? Kreativität entsteht immer aus der Verbindung von Altem und Neuen, Führung und Loslassen, linker und rechter Gehirnhälfte. Mit einfachen Atemübungen und Bewegungen aus dem Yoga stärken wir die Verbindung von Gegensätzen. Mit Journalingfragen und expressivem Schreiben, gehen wir außerdem auf die Suche nach dem, was unbewusst bereits in uns schlummert und Ausdruck finden möchte. Dieser Workshop ist eine Einladung und eine Erlaubnis an dich groß und querzudenken.

Bianca Fritz ist Mindful Social Media Coach, Journaling-Expertin und Yogalehrerin. Sie hat 20 Jahre als Journalistin und Redaktionsleiterin gearbeitet, Kurzgeschichten und Fachbücher publiziert. Kurz vor Weihnachten erscheint ihr neues Buch „Mindful Social Media Marketing“ im Rheinwerk Verlag.

Das brauchst du: Eine Yogamatte oder zumindest etwas Platz, um Dich in alle Richtungen zu strecken, eine Decke oder ein Sitzkissen. Dazu ein Notizbuch und einen Lieblingsstift für schnelles Schreiben.

How to solve global issues through local projects

Luisa Sinemus | Infinity Deutschland

Wie kann man Probleme innovativ, unternehmerisch und lokal lösen? 

In diesem Workshop mit Infinity Deutschland werdet ihr lernen, wie man den drängendsten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit mithilfe lokaler Projekte begegnen kann. INFINITY Deutschland ist ein bundesweites Studierendennetzwerk für Sustainability und Social Entrepreneurship. Mit insgesamt sechs Regionalgruppen deutschlandweit, ist es ihre Mission ein nachhaltiges Bewusstsein mit verantwortungsvollem Handeln zu vereinen. In diesem Workshop könnt ihr selbst GestalterInnen der Zukunft werden und lernen innovative Projekte zu entwickeln, die ökologische Herausforderungen am Kern anpacken und lösen.

Luisa Sinemus ist Teil des Infinity Deutschland Vorstands. Sie befindet sich in den letzten Zügen ihres Studiums an der Universität Mannheim und arbeitet nebenbei als Werkstudentin bei einer Kommunikations- und Eventagentur.

Wirkung entfalten

Birgit Heilig | Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland

Wie kann man Probleme innovativ, unternehmerisch und lokal lösen? 

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen klassischen Gründungen und Social Entrepreneurship ist die Fokusverschiebung von „Gewinn“ auf „Wirkung“. In diesem kleinen Seminar erfahrt Ihr, warum Wirkung bei einer sozial unternehmerischen Gründung wichtig ist und wie man sie umsetzen kann.

 

Birgit Heilig ist Mitgründerin des Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V., seit 2017 im Vorstand und Projektleiterin für das Landesförderprogramm Hessen.

Wählst du noch... oder kaufst du schon?

Oscar Corman

Politisches Engagement und das „Soziale“ im Unternehmertum

Social Startups und Entrepreneurs wollen marktgängige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, um das Wohlbefinden der (lokalen) Bevölkerung zu verbessern und Antworten auf neue gesellschaftliche Problemlagen zu finden. Den Kommunen fehlen dabei vielerorts finanzielle Mittel und es ist ein abnehmendes Interesse an politischen Entscheidungsprozessen zu beobachten, von deren Ergebnissen auch junge Sozial- und Kulturunternehmer*innen betroffen sind. Der politische und gesetzliche Rahmen bestimmt jedoch über eine nachhaltige Implementation von Sozialen Innovationen, die auch in der Hightech-Strategie der Bundesregierung als wichtiges Mittel der gesellschaftlichen Integration ihren Platz finden.

Im Workshop wollen wir über euer und Ihr politisches Engagement und „das Soziale“ im Unternehmertum sprechen, die Revitalisierung kommunaler Politik diskutieren und Ideen entwickeln, wie politische Beteiligung für alle wieder attraktiver werden kann.

Oscar Corman ist Ökonom, Sozialarbeiter und Politikwissenschaftler. Aktuell forscht er zu Sozialen Innovationen und dem Empowerment von Menschen mit psychischen Erkrankungen.

TEDxKassel Default Image
Eva und Fontaine

The Jamplan - Gemeinsam Musik machen

Eva Keretic & Fontaine Burnett

Wer kennt das nicht aus seiner Jugend. Ganz zufällig und ungeplant sitzt man am Lagerfeuer, irgendjemand hat die Gitarre dabei und obwohl man sich für extrem unmusikalisch hält, fängt man auf einmal an mitzusingen. Es entsteht eine Atmosphäre und Situation, die man noch als Erwachsener genau vor Augen hat. Es ist ganz simpel, denn es ist eine der ältesten Formen, wie Menschen aus allen Kulturen kommunizieren können. Selbst Personen die alle unterschiedliche Sprachen sprechen, können zusammen Musik machen. Was entsteht ist einzigartig. Glückshormone werden ausgeschüttet und in kürzester Zeit spürt man diese Verbundenheit und teilt das positive Erlebnis. Wir, Eva und Fontaine, haben diesen “Lagerfeuer-Effekt“ systematisiert und zu einer einzigartigen Team-building Maßnahme weiterentwickelt. 

Unsere Speakerin Eva Keretic ist eine Sängerin/Songwriterin aus New York, die vor ca. 20 Jahren nach Hamburg gezogen ist. Fontaine ist Multiinstrumentalist, Komponist, Textschreiber, musikalischer Leiter, Produzent und Arrangeur sowie auch als Live- und Studiomusiker unterwegs

Entrepreneurship, Education, and Economics

Francisco Flores

 

Choosing a profession after high school is one of the most, if not the most, critical decision of the entire life. Will I like it? Will I get enough money? How will the people around me look at me? How difficult will it be to succeed? Will I succeed? These are just a few of the questions we deal with. Unfortunately, most of us cannot solve all items before making the decision. It can prevent us from pursuing a career that suits us to the best to our abilities. Could there be a better way?

Join me at TedxKassel, and let’s discover it together! I will describe a program designed at the University of Kassel, supporting Ecuadorian students to make a better decision. We combine the benefits of online education, entrepreneurship, and science to unveil new alternatives for students. We will try the same approach with you. Perhaps, it can open a new path for your professional life.

Believe me; it is possible to change at any time. It comes from someone who started as an Accountant, became an Economist, flirted with Journalism, and ended up as a researcher in Entrepreneurial Education

Netzwerken – wieso, weshalb, warum, mit wem und wie überhaupt?

Katrin Oellerich

Netzwerken wird immer wieder als wichtig hervorgehoben. Gut vernetzt zu sein ist etwas, das einem in vielen Belangen weiterhelfen kann… Aha. Und was bedeutet das?

In dem Workshop wird es zunächst darum gehen, was Netzwerken ist, mit wem genetzwerkt werden sollte und könnte und warum das gut, hilfreich oder erhellend sein könnte. Im Anschluss daran werden wir eine Netzwerk-Technik anwenden, die aus dem Kontext der beruflichen Orientierung stammt und den Teilnehmer*innen ganz praktisch zeigt, wie Netzwerken angegangen werden kann – nicht zuletzt auf einer Online-Tagung. 

Dr. Katrin Oellerich ist Arbeits- und Organisationspsychologin und arbeitet zum einen als Gründungbegleiterin an der Hochschule Bremen und zum anderen ist sie als freiberufliche Coach, Trainerin und Lehrbeauftragte tätig. In all Ihren Tätigkeiten geht es immer wieder irgendwie darum, Menschen auf ihren beruflichen Wegen zu begleiten. 

Weitere folgen in Kürze